Warum Diäten Dich dick und krank machen

In diesem Artikel erfährst Du, warum Diäten Dich dick und krank machen und wie Du gänzlich ohne Diät gesund abnehmen kannst!

Warum Diäten Dich dick und krank machen

WICHTIG: Warum Diäten Dich dick und krank machen

Schauen wir uns zuerst doch einmal an, was eine Diät überhaupt ist.

Wikipedia schreibt dazu folgendes: „Umgangssprachlich wird der Begriff in Deutschland häufig mit einer Reduktionsdiät (Reduktionskost) zur Gewichtsabnahme gleichgesetzt…. Eine Reduktionsdiät zielt auf die Reduktion des Körpergewichts… Allgemeiner Konsens ist, dass eine Reduktionsdiät nur dann dauerhaften Erfolg haben kann, wenn ihr eine dauerhafte Umstellung der Ernährung folgt“ (Quelle Wikipedia).

Es gibt unzählig verschiedene Diäten, Blitzdiäten und Crash-Diäten, die jedoch alle eine Reduzierung der Kalorien (kcal) beinhalten.

Ganz egal, ob Du mit einer Kohlsuppendiät, Apfelessig-Diät, Saft-Diät, Shake Diät, Brigitte-Diät oder einer der unzähligen anderen „ich mach dich sexy“ oder „ich mach dich noch krasser“ Diäten oder gar durch FDH (Friss die Hälfte) abnehmen willst, Du wirst bei einer Diät immer weniger Kilokalorien essen dürfen, als bisher.

Oftmals erfolgt die Reduzierung  auf 1.200 kcal am Tag.

Abnehmen ohne Hunger und Heißhunger

Nahezu keiner der Abspeckwilligen ist mit einer Diät wirklich erfolgreich.

Sie sind allesamt der Meinung, sie machen eine rigorose Schlankheitskur um schnell viel abzunehmen um dann anschließend wieder zu ihren normalen Essgewohnheiten zurückkehren zu können.

Und genau dieses führt dazu, dass weit über 90% nach der Diät wieder zunehmen. Dieses Phänomen kennt man auch als Jojo-Effekt.

Warum Diäten dick und krank machen können und warum es so schwer ist schlank zu bleiben

Bittere Wahrheit: Nur weniger als jeder Zehnte hält nach einer Diät dauerhaft sein Gewicht.

Und die allermeisten halten nicht einmal die Diät durch!

Doch jetzt zurück zur Frage “warum Diäten Dich dick und krank machen“.

Durch die Kalorienreduzierung werden dem Körper Kalorien entzogen, sodass er mehr Kalorien verbrennt, als er an Energie aufnimmt… sonst würde man ja nicht abnehmen.

Durch dieses Defizit wird allerdings recht schnell unser körpereigenes Warnsystem aktiviert, dass uns seit Anbeginn der Menschheit vor dem Aussterben bewahrt hat.

Der Körper schaltet jetzt in den Energiesparmodus und fährt die Energieverbrennung herunter.

Da er nun weniger Energie bekommt, als er für die Erhaltung unserer Organe und für Hormone usw. braucht, fängt er jetzt an, Energiereserven abzubauen.

Diese werden jetzt aus den Muskeln genommen, das heißt, es wird Muskelmasse abgebaut.

Muskeln sind nicht überlebenswichtig und sind zudem große Energieverbraucher. Also wird natürlich hier in erster Linie eingespart.

Grundumsatzrückgang durch Muskelabbau

Wenn unser Organismus also bemerkt, dass er zu wenig Brennstoff (Nährwerte) bekommt damit unser Organismus auch weiter ordentlich läuft, wird als Erstes einmal Energie aus dem am schnellsten verfügbaren Glykogen (Zucker) und dem wichtigen körpereigenem Eiweiß geholt.

Es dauert eine Weile, bis die Energie tatsächlich aus dem Körperfett gezogen wird.

Unsere Fettpolster, sprich das Körperfett, ist ein wertvolles Depot für schlechte Zeiten.

Genau eine solche schlechte Zeit wird unserem Körper durch eine drastisch reduzierte Kalorienzufuhr nun vorgespielt.

Der Gewichtsverlust resultiert bei einer Diät anfänglich durch den Verlust von Wasser und nicht durch den Verlust von Fett!

Im Klartext bedeutet das: Das Gewicht, welches wir zu Anfang einer Diät verlieren, ist zuerst eine große Menge Wasser, an das die zum Zündstoff verwendeten Glykogenspeicher und Körpereiweiße gebunden sind.

Wenn wir jetzt während der Diät keinen Sport (insbesondere Krafttraining) betreiben und damit unseren Muskeln das Signal geben, dass sie benötigt werden, findet jetzt nämlich genau an den Muskeln ein Abbau statt. Insbesondere dann, wenn wir bei der Diät zu wenig Nahrungseiweiß aufnehmen.

Vereinfacht ausgedrückt: Der Stoffwechsel wird auf ein Mindestmaß heruntergefahren, was dann zur Folge hat, dass man trotz anfänglichem Gewichtsverlust plötzlich keine Kilos mehr verliert.

Spätestens jetzt kommt Frust auf, Frustessen folgt und meistens bedeutet das das vorzeitige Ende einer Diät.

Das Fatale ist, dass obwohl der Körper jetzt wieder in hohem Maße Energie zugeführt bekommt, er aber dennoch eine Zeitlang im Energiesparmodus bleibt, denn es könnte ja wieder eine „Hungerperiode“ kommen und deswegen sorgt unser Organismus nun erst einmal für die Bevorratung und Einlagerung der überschüssigen Kalorien für schlechte Zeiten.

Dieses ist ein Überbleibsel aus der frühen Zeit, wo es eben nicht ausreichend Nahrung im Überfluss gab, wie es heute bei uns der Fall ist.

Gleichzeitig haben die Diät-Junkies jetzt zudem noch weniger Muskelmasse, als vor der Diät. Das wiederum bedeutet, dass bei absolut identischer Ernährung wie vor der Diät jetzt noch weniger Energie täglich verbrannt wird wie zuvor. Das wiederum ruft ebenfalls den berühmtberüchtigten Jojo-Effekt auf den Plan und sorgt dafür, dass der Abspeckwillige noch dicker und damit noch kranker wird.

Je mehr Diäten gemacht werden, desto mehr wird der Stoffwechsel durcheinandergebracht. Der Grundumsatz an Kalorien (kcal) sinkt aus genannten Gründen mit jeder weiteren Diät und verschlimmert die Lage der Abnehmwilligen von Mal zu Mal.

Jede misslungene Diät sorgt dafür, dass man gesundheitlichen Schaden erleiden kann!

Nach jeder Diät schlägt der Jojo-Effekt zu und sorgt langfristig dafür, dass weit über 90% immer dicker werden, als vorher.

Übergewicht ist ein sehr ernstzunehmender Faktor für unsere Gesundheit.

Zahlreiche Krankheiten werden durch starkes Übergewicht (zumindest) begünstigt, oder sind sogar verantwortlich für viele Krankheiten. Zu den möglichen Folgeerkrankungen von Adipositas (Fettleibigkeit) gehören u.a.:

  • Stoffwechselerkrankungen (z.B. Diabetes mellitus oder Gicht)
  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems
  • Herzrhythmusstörung / Vorhofflimmern
  • Bluthochdruck (Hypertonie)
  • Arteriosklerose / Gefäßverkalkung (Koronare Herzkrankheit)
  • Ischämischer Schlaganfall (Hirninfarkt)
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates (z.B. Kniearthrose oder Hüftarthrose)
  • Erkrankungen von Organen (z.B. Leber (Fettleber), Nieren, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse)
  • Unfruchtbarkeit beim Mann

Übergewicht und Fettleibigkeit senken die Lebensqualität der Betroffenen ganz extrem. Nicht nur, dass sie von Einschränkungen im alltäglichen Leben betroffen sind, sie sind häufig Opfer von Mobbing und Ausgrenzung. Dieses wiederum führt vermehrt zu Stress und einem verminderten Selbstwertgefühl, was häufig zu psychischen Erkrankungen wie Depressionen und Angststörungen führen kann.

An dieser Stelle jetzt auf alle Krankheiten einzugehen, würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Wenn Du mehr dazu wissen willst, dann lese auch unseren ausführlichen Artikel über die Krankheiten, die durch Übergewicht verursacht werden können.

Krankheiten durch Übergewicht

 

Ich hoffe, ich konnte Dir jetzt aufzeigen, warum Diäten dich dick und krank machen und Du hast erkannt, dass Du so wie bisher nicht weitermachen solltest.

Ich selbst hatte zu meinen „besten“ Zeiten knapp 140 Kilo auf den Rippen… trauriger Rekord, hochgeschaukelt durch eine erfolglose Diät nach der anderen. Ich habe vermutlich jede Diät der Welt probiert und bin andauernd gescheitert und war extremst gefrustet.

Wunschgewicht erreichen

Links als fetter Wonneproppen, krank und unfit bis zum geht nicht mehr und rechts das blühende Leben, knapp 50 Kilo leichter.

In nur 6 Monaten habe ich weit über 30 Kilo (in etwas über 8 Monaten knapp 50 Kilo) pures Körperfett abgespeckt, habe keinen extrem hohen Blutdruck mehr, für den ich allein 4 hammerharte Medikamente nehmen musste und konnte von knapp 10 Medikamenten auf nur noch eins reduzieren.

Ich fühle mich fit wie vor 30 Jahren und meine Blut- und Organwerte sind alle wieder normal.

Ich möchte auch Dir zu Deinem Wunschgewicht verhelfen und biete Dir ein kostenloses Beratungsgespräch / Coaching an, in dem ich Dir ganz genau erkläre, was ich unternommen habe um mein Ergebnis zu erreichen und Dir aufzuzeigen, wie Du es mir, in ähnlicher Form, gleichtun kannst.

Sichere Dir jetzt gleich einen freien Termin, damit auch Du bald schon deutlich fitter, schlanker und möglicherweise gesünder sein und bleiben wirst.

Beratungsgespräch vereinbaren

Sofern Du erst mehr über mich erfahren willst, kannst Du Dir hier ein Bild davon machen, wer ich bin und wieso ausgerechnet ich Dir helfen kann, auch wenn Du schon viele Diäten erfolglos probiert hast. Du hast absolut nichts zu verlieren, denn mein Coaching ist gratis!

Ernährungscoaching

Ich zeige Dir, wie Du ohne Diät leicht, schnell und vor allem DAUERHAFT Gewicht verlieren kannst. Teste mich… auch – und gerade dann – wenn Du schon alles andere vergebens versucht hast und, genau wie ich, ständig wieder gescheitert bist!

***
Bild Warum Diäten Dich dick und krank machen: Lizenzfreie Bilder
Text Warum Diäten Dich dick und krank machen: Holger Korsten, Ernährungscoach

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

schlank fit und gesund Gesundheitsreport

EINFACH. DAUERHAFT. ABNEHMEN.

GESUNDHEITSREPORT

⇨ OHNE DIÄT
⇨ OHNE VERZICHT
⇨ OHNE HUNGER

⇨ OHNE SPORT

⇨ OHNE JOJO-EFFEKT

heute gratis
INFOS HIER
schließen
schlank fit und gesund Gesundheitsreport

EINFACH. DAUERHAFT. ABNEHMEN.

GESUNDHEITSREPORT

⇨ OHNE DIÄT
⇨ OHNE VERZICHT
⇨ OHNE HUNGER

⇨ OHNE SPORT

⇨ OHNE JOJO-EFFEKT

heute gratis
INFOS HIER
schließen
Scroll to Top