Low Carb Diät – Low-Carb Lebensmittel für schnelle Fettverbrennung

Unbedingt beachten bei einer Low Carb Diät – Diese Low-Carb Lebensmittel sind echte Fettverbrenner und sehr hilfreich für erfolgreiches Abnehmen und schnelle Fettverbrennung. Allerdings gibt es auch wahre Diät Killer und richtige Kalorienbomben, die Deinen Erfolg beim Abnehmen durch eine kohlenhydratarme Ernährung bei einer Low-Carb Diät behindern. All dieses und viel mehr erfährst Du in diesem Beitrag über Low Carb Diät.

Inhaltsverzeichnis Low Carb Diät:

    1. Was bedeutet Low Carb?
    2. Ziel einer Low Carb Diät
    3. Was sind Kohlenhydrate
    4. Wozu braucht der Körper Kohlenhydrate?
    5. Teufelsspirale & Jojo-Effekt verhindern
    6. Der Unterschied zwischen Kohlenhydraten und Fetten
    7. Warum alle Diäten dieser Welt niemals dauerhaft funktionieren können
    8. Was ist der Unterschied einer Low-Carb Diät und einer „normalen“ Diät?
    9. Abnehmen mit Deinem individuellen Low Carb Ernährungsplan
    10. Vorteile von Low-Carb und wie es Dir beim Abnehmen hilft
    11. Gute Lebensmittel, die die Fettverbrennung ankurbeln
    12. Download PDF mit über 100 kohlenhydratarmen Lebensmitteln

Low Carb Diät

1. Was bedeutet Low Carb?

Was bedeutet Low-Carb?

Der Begriff “Low-Carb“ stammt aus dem Englischen („low carbohydrates“) und bedeutet übersetzt „wenige Kohlenhydrate“. Bei einer Diät dieser Art handelt es sich also um eine kohlenhydratarme Ernährung, die vor allem auf Fett und Eiweiß (Protein) setzt.

Bei einer Lob-Carb-Diät werden hauptsächlich Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Gemüse, Nüsse, Kerne und Milchprodukte verzehrt und auf Kohlenhydrate wie Produkte aus Getreide oder Hülsenfrüchte größtenteils verzichtet wird. Bei der Low-Carb Diät gibt es keine einheitliche oder fixe Menge an Carbs am Tag, die man nicht überschreiten darf – jede spezielle Low Carb Diät gibt hier andere Werte vor, die sich aber oftmals zwischen 50 und 150 Gramm Carbs am Tag bewegen.

Mit Low-Carb verliert man schnell und effizient Gewicht und Körperumfang. Und wenn man auch künftig kohlenhydratarm isst, lässt sich das Gewicht auch anschließend dauerhaft halten. Und das solltest Du auch… denn genaugenommen ist eine Low-Carb Diät keine Diät, sondern eine einfache und langfristige Ernährungsumstellung mit wenig Carbs.

Carb

2. Ziel einer Low Carb Diät

Low Carb Diät: Diese Low-Carb Lebensmittel sind echte Diät Killer

Bei einer Low Carb Diät ist das Ziel, durch eine Reduzierung der Kohlenhydrate (z.B. Zucker, Mehl) den Körper zu zwingen, abzunehmen und Fett zu verbrennen.

Sinn und Zweck einer Low Carb Diät ist es, den Anteil an Kohlenhydraten in der Ernährung deutlich zu reduzieren.

Es dürfen pro Tag nur noch bis zu 150 g Kohlenhydrate verzehrt werden, was gar nicht so einfach ist, denn die Industrie haut nahezu in alle Produkte haufenweise Zucker hinzu.

Und das Zucker (also Kohlenhydrate) beim Abnehmen nicht gerade förderlich sind, das weiß heute ja schon jedes Kind.

Achte einmal in den Zutatenlisten der Lebensmittel und Fertiggerichte auf den Anteil der Kohlenhydrate.

Du wirst mächtig erstaunt sein, wie viel Kohlenhydrate und Zucker in unseren Lebensmitteln ist!

Kohlenhydrate

3. Was sind Kohlenhydrate

Doch was sind denn eigentlich Kohlenhydrate?

In der heutigen Zeit machen Kohlenhydrate den größten Bestandteil der Ernährung aus. Kohlenhydrate bestehen aus Zuckermolekülen und sind Energielieferanten für Muskeln und Gehirn.

Der Körper verbrennt rund um die Uhr Energie. Selbst im Schlaf wird Energie verbrannt.

Die Energie wird für wichtige, lebenswichtige Funktionen wie Atmung, die Aufrechterhaltung unserer Körpertemperatur, den Herzschlag, den Stoffwechsel und vieles mehr verbraucht.

Auch wenn vieles lecker schmeckt, wenn Du Fett verbrennen willst, dann brauchst Du eine Kohlenhydrate Diät, bzw. eine Ernährungsumstellung, bei der auf Kohlenhydrate größtmöglich verzichtet wird.

Kohlenhydrate Diät

Kohlenhydrate werden, je nach Anzahl der Zuckerbausteine, in 3 Gruppen unterteilt:

  • Einfachzucker (Monosaccharide): Die häufigsten Vorkommen in dieser Gruppe sind Traubenzucker (Glukose) und Fruchtzucker (Fructose).
  • Zweifachzucker (Disaccharide): Hierzu zählt in erster Linie Haushaltszucker sowie Malz- und Milchzucker. Einfach- und Zweifachzucker kommen am Häufigsten in Süßigkeiten und Schokolade vor. Sie schmecken süß, sind aber mit Ausnahme von Obst meist bloße Energieträger, die keine Vitamine oder Mineralstoffe enthalten und den Blutzuckerspiegel sehr schnell in die Höhe schießen lassen.
  • Mehrfachzucker (Polysaccharide): Das wichtigste Polysaccharid ist Stärke. Die Mehrfachzucker sind vor allem in Produkten aus Getreide, Vollkornprodukten, Kartoffeln und Hülsenfrüchten enthalten. Mehrfachzucker lassen den Blutzuckerspiegel nach dem Essen etwas langsamer ansteigen, weil sie vor der Aufnahme ins Blut erst aufgespalten werden müssen.

Diät ohne Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind u.a. in diesen Lebensmitteln vorhanden und sollten bei einer Low Carb Diät (Diät ohne Kohlenhydrate) gemieden werden:

  • Zucker und zuckerhaltige Speisen
  • Mehl (z.B. Brot, Panade, Soßen)
  • Brot, Gebäck und Kuchen
  • Vollkornprodukte
  • Haferflocken
  • Müsli
  • Kartoffeln
  • Reis
  • Nudeln (Pasta)
  • Pizza
  • Pommes
  • Burger
  • Fertiggerichte
  • zuckerhaltige Saucen, Ketchup, Dressings
  • Obst mit viel Fruchtzucker
  • Fruchtsäfte und Softdrinks

Brot, das viele komplexe Kohlenhydrate enthält, hat folgenden Brennwert: 100 Gramm Vollkornbrot hat 200 Kilokalorien, 100 Gramm Weißbrot hat sogar 270 kcal.

Zum Vergleich: 100 Gramm Kartoffeln haben 70 Kilokalorien, 100 Gramm gekochter Reis enthält 110 kcal und 100 Gramm gekochte Nudeln haben 140 kcal.

Low Carb Essen

4.Wozu braucht der Körper Kohlenhydrate?

Wozu braucht unser Körper Kohlenhydrate und können wir komplett bei einer Low-Carb-Diät auf sie verzichten?

Kohlenhydrate (KH) liefern pro Gramm etwa 4 Kalorien und dienen unserem Körper zum größten Teil als schneller Brennstoff (Papier) zur Energiegewinnung. Im Darm müssen die KH erst einmal in ihre Einzelteile zerlegt werden, denn sie passen nur in Form von Monosacchariden (Einfachzucker) durch die Wand des Darms. Vom Darm gelangen sie in die Blutbahn. Das Insulin, welches von der Bauchspeicheldrüse ausgeschüttet wird, transportiert dann den Zucker (Glukose) vom Blut aus direkt in die Körperzellen.

Eine bestimmte Konzentration von Zucker im Blut ist jedoch lebenswichtig. Sollte eine Unterzuckerung drohen, sorgt die Leber für den Abbau von Körperweiß zu Glukose. So wird sichergestellt, dass genug Glukose vorhanden ist, um unsere Gehirnfunktion aufrecht zu erhalten.

Den Abbau von Eiweiß im Körper möchte man jedoch verhindern, da dieses aus den Muskeln entnommen wird. Der Abbau von Muskeln wiederum sorgt dafür, dass künftig noch weniger Energie verbrannt wird, da weniger Muskelmasse gleich weniger Verbrauch bedeutet.

Eiweiß

Zusätzlich wird bei übermäßigem Verzehr von Zucker und kohlenhydratreicher Kost unsere Bauchspeicheldrüse auf Dauer überfordert und kann dazu führen, dass sie irgendwann versagt und man zum Diabetiker wird.

Nicht umsonst steigen die Zahlen der Zuckerkranken in den letzten Jahren extrem und stetig.

Zu viel Zucker steigert das Risiko an Diabetes zu erkranken!

Wenn Du dem Risiko an Diabetes zu erkranken entgegenwirken willst, dann solltest Du künftig auf Low Carb Lebensmittel zurückgreifen.

Richtige Ernährung zur Vorbeugung von Diabetes

Low Carb Lebensmittel

5. Teufelsspirale und Jojo-Effekt verhindern

Süßigkeiten lassen Blutzucker schnell stark ansteigen

Die Kohlenhydrate in Gummibärchen oder Schokolade bestehen ja, wie oben gesehen, aus Zweifachzuckern, die sehr schnell in die Blutbahn gelangen.

Damit sind die Kohlenhydrate sämtlicher Süßigkeiten zwar schnell verwertbar, haben aber keinen längeren Sättigungs-Effekt, obwohl Süßes viele Kalorien hat.

Das extrem starke und schnelle Ansteigen des Blutzuckerspiegels bewirkt beim gesunden Menschen eine schnelle und hohe Insulinausschüttung.

Durch das Insulin sinkt der Blutzucker bereits nach kurzer Zeit wieder und fällt jetzt schnell bis unter den normalen Blutzuckerwert.

Dieses merkt der Körper und reagiert wiederum schnell gegen, indem er Hunger und Heißhunger Gefühle vermeldet, was die betreffende Person dazu verleitet, erneut wieder Zucker oder Kohlenhydrate aufzunehmen und das ganze Spiel beginnt von vorn!

Diese Teufelsspirale kannst Du nur durchbrechen, wenn Du auf Zucker und Kohlenhydrate verzichten wirst.

Zucker Diabetes

In dem Augenblick, wo Du nach den Diäten wieder Zucker und Fette zusammen isst, also wieder in alte Gewohnheiten zurückfällst, wird immer der Jojo-Effekt dafür sorgen, dass Du schnell wieder Dein Gewicht, das Du vor Deiner Diät hattest, erreichst und sogar übertrumpfst.

Du kannst den Jojo-Effekt nur durch eine dauerhafte Ernährungsumstellung verhindern und für immer beseitigen!

Abnehmen ohne JoJo-Effekt

Im persönlichen und kostenlosen Beratungsgespräch erhältst Du viele nützliche Tipps, wie Du sehr einfach Deine Ernährungsgewohnheiten „umprogrammieren“ kannst und wie es für Dich einfach wird, besonders Deine Mahlzeiten wie Frühstück, Mittagessen und Abendessen, aber auch Deine Mahlzeiten zwischendurch am besten umstellen kannst.

Du erfährst, was erlaubt und was nicht erlaubt ist.

Du lernst die Lebensmittel und Produkte kennen, die Dir künftig Deine Fettverbrennung ankurbeln und Du wenig Schwierigkeiten mit der Umstellung der Ernährung haben wirst.

Ernährungsumstellung

6. Der Unterschied zwischen Kohlenhydraten und Fetten

Der Unterschied zwischen Kohlenhydraten und Fetten

Um zu verdeutlichen, was der wesentliche Unterschied ist, stelle Dir bitte vor, Kohlenhydrate sind Papier und Fette sind Holzkohlebriketts.

Halte einmal ein brennendes Streichholz an Papier. Was passiert? Das Papier entzündet sich sofort und verbrennt innerhalb von Sekunden.

Jetzt versuche das einmal bei den Briketts. Du wirst ein Brikett nicht mit einem Streichholz entzünden. Dazu braucht es sehr viel mehr… aber wenn das Brikett endlich einmal brennt, dann brennt es langsam und sehr lange!

Der Unterschied zwischen Kohlenhydraten und Fetten

Wenn Du also Kohlenhydrate zu Dir nimmst, dann verbrennt es der Körper wie Papier innerhalb sehr kurzer Zeit und dann braucht es wieder Nachschub, sonst geht das Feuer aus. Schaffst Du es, Deine „Holzkohlebriketts“ zu entzünden, dann dauert es sehr lange, bis hier wieder „nachgelegt“ werden muss.

Ergo: Kohlenhydrate machen nur kurzfristig satt und der Körper schreit nach sehr kurzer Zeit wieder nach mehr. Low Carb Essen, also z.B. Fett und Protein hingegen sorgen für langanhaltendes Sättigungsgefühl und verbrennen sehr langsam.

Ist die Fettverbrennung allerdings erst einmal in Gange, kannst Du die nicht mehr bremsen.

Papier kannst Du auspusten, ein brennendes Brikett nicht!

Übrigens: Die Kombination von Kohlenhydraten und Fetten ist das Schlimmste, was Du Dir und Deinem Körper antun kannst!

Diese Kombination von Fetten und Kohlenhydraten macht süchtig und ist in Tierversuchen mehrfach bewiesen worden. Schaue Dir dazu bitte unbedingt das Video der Ernährungsdocs vom NDR auf meiner Startseite an!

Vielleicht kennst Du das, wenn Du bei einer der bekannten Burger-Ketten versuchst, nur einen kleinen Burger zu essen. Erstens wirst Du davon nicht satt und zweitens hast Du vermutlich auch das brennende Verlangen, noch einen oder mehr zu essen.

 


Du möchtest viel mehr über gesunde Ernährung, Low Carb Diät, andere Diäten, Abnehmen, Gesundheit und den wahren Grund, warum alle Diäten Dir mehr schaden, als helfen erfahren, dann buche Dir jetzt Dein gratis Beratungsgespräch!

Beratungsgespräch vereinbaren

Aber bitte nur, wenn Du auch WIRKLICH etwas verändern willst!

Wenn Du immer weiter das isst, was Du bisher gegessen hast, dann wirst Du auch immer das gleiche Ergebnis erhalten und wirst immer weiter zulegen und mit den Jahren immer kranker werden.

Ohne dass Du Dich oder etwas an Deiner Ernährung änderst, wird sich an Deinem Körper und Deinem Gesundheitszustand nichts ändern!


Abnehmen ohne Diät

7. Abnehmen ohne Diät: Warum alle Diäten dieser Welt niemals dauerhaft funktionieren können

Warum alle Diäten niemals auf Dauer funktionieren können!

 

Warum Diäten Dich dick und krank machen können

Gehörst Du auch zu denjenigen, die schon unzählige Diäten ausprobiert haben und jedes Mal Bekanntschaft mit dem Jojo-Effekt gemacht haben?

Du hungerst Dich (im wahrsten Sinne des Wortes) von einer Diät zur nächsten und schaffst es einfach nicht, Dein Wunschgewicht und Deinen Traumbody zu erreichen und vor allem zu halten?

Vielleicht hast Du es sogar geschafft, mit einer Diät ein paar Kilo zu verlieren doch im Anschluss waren die Kilos wieder viel schneller wieder da, als Dir lieb war?

Erfahre in meinem kostenlosen Beratungsgespräch, warum das so ist und wie Du diese Erkenntnis ab sofort für Dich nutzen kannst. Allein dieser Punkt ist mit Geld nicht zu bezahlen!

Aber Du wirst noch sehr viel mehr über Dich, Deinen Körper, Deine Gesundheit und erfolgreiches und vor allem dauerhaftes Abnehmen erfahren.

Ich bin zwar kein Arzt und kein Ernährungswissenschaftler, aber ich selbst habe den Diäten-Wahn durchbrochen und erfolgreich und dauerhaft knapp 50 Kilo pures Fett verloren und bin so fit und gesund wie vor 30 Jahren.

Ich kann seitdem auf 6 verschiedene Medikamente, die ich früher nehmen musste, verzichten und muss keine schädliche Chemie mehr in mich reinpumpen und mich mit den üblen Nebenwirkungen rumärgern!

Und wie lecker eine Low Carb Diät sein kann, dass erfährst Du durch meinen leckeren Low Carb Rezepte!

Low Carb Rezepte

8. Was ist der Unterschied einer Low-Carb Diät und einer „normalen“ Diät?

Was ist der Unterschied einer Low-Carb Diät und einer „normalen“ Diät?

Zuerst einmal ist die Low Carb-Ernährung von Ernährungsexperten dringend empfohlen, wenn man z.B. an einer Krebserkrankung leidet.

Krebszellen ernähren sich vereinfacht gesagt von Kohlenhydraten. Erhalten sie die nicht, werden sie quasi ausgehungert.

Wobei das nur stimmt, wenn wirklich NULL Kohlenhydrate aufgenommen werden und auch das funktioniert leider nicht, da in einem solchen Fall der Körper selbst Fette und Eiweiße in Kohlenhydrate umwandelt.

Unser Körper braucht zwangsläufig Kohlenhydrate für die lebenswichtigen Funktionen unseres Organismus. Doch leider kann die Aufnahme von Kohlenhydraten die Krebsbildung begünstigen.

Low-Carb Diät

Jetzt aber zu dem Unterschied einer Low-Carb Diät und anderer „normalen“ Diäten.

Bei jeder Diät wird die Kalorienzufuhr stark begrenzt. So werden beispielsweise bei der Brigitte Diät die Kalorien (kcal.) auf 1.200 reduziert und dadurch nimmt man in der ersten Zeit auch prima ab.

Das gleiche Prinzip greift bei FDH, also „Friss die Hälfte“.

Bei jeder Diät wird die Energiezufuhr begrenzt und dadurch eine anfängliche Gewichtsabnahme erreicht.

Anfänglich deswegen, weil der Körper sehr schnell merkt, dass er jetzt weniger Nahrung und somit weniger Energie erhält und nach kurzer Zeit den Energieverbrauch herunterfährt.

Er geht also in den Energiesparmodus.

Dieser Energiesparmodus ist ein Naturgesetz und hat uns früher vor dem Aussterben bewahrt. Und genau dieses hat jetzt zur Folge, dass man plötzlich trotz ständigem Hunger und Verzicht nicht mehr abnimmt.

Dann kommt Frust auf, man verfällt zurück in alte Muster und das folgende Frustessen zerstört wieder einmal die Diät und die guten Vorsätze. Wieder ein erfolgloser Abnehmen Versuch.

Abnehmen ohne Hunger und Heißhunger

Low-Carb-Diät

Bei einer Low Carb Diät wird größtenteils auf Kohlenhydrate verzichtet.

Da der Körper Fette nur dann verwerten kann, wenn gleichzeitig Kohlenhydrate aufgenommen werden, braucht bei einer Low-Carb Diät in der Regel nicht auf die Kalorienanzahl geachtet werden.

Somit geht bei dieser Form der Ernährung frei von Zucker der Körper eben nicht in den Energiesparmodus und ist nun gezwungen, die schwer entflammbaren Fette zu verbrennen, um ausreichend Energie für unseren Organismus und dessen Funktion zu bekommen.

Er schaltet jetzt also in den Fettverbrennungsmodus, der nur sehr schwer wieder zu stoppen ist. Du erinnerst Dich an das Beispiel mit dem Papier und den Briketts?

Trotz Aufnahme von Fett und Eiweiß verliert man jetzt zunehmend Gewicht. Gesunde Ernährung bedeutet also weniger Zucker und mehr Fett und mehr Eiweiß essen.

Richtige gesunde Ernährung

Low Carb Ernährungsplan

9. Low-Carb Ernährungsplan

Abnehmen mit Deinem individuellen Low Carb Ernährungsplan

In unserem Beratungsgespräch erstellen wir für Dich einen individuellen Low-Car-Diät Ernährungsplan, bei dem Du niemals Hunger haben wirst und viele gesunde und leckere Rezepte bekommen kannst.

Mit einer Low Carb Diät kann man schnell und gesund abnehmen und jeden Tag viele leckere kohlenhydratarme Rezepte schnell und einfach nachkochen kann, auch wenn man eigentlich kein Talent fürs Kochen hat.

Grob gesagt kannst Du alles essen außer Kohlenhydrate.

Also Lebensmittel mit Fett, Eiweiß, viel Gemüse aber kein Obst, auch wenn Ernährungswissenschaftler Obst als gesund anpreisen.

Obst enthält Fruchtzucker, also Einfachzucker (Monosaccharide) und sorgt für einen schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels, was die oben beschriebene Teufelsspirale auslöst, Du erinnerst Dich?

Carb-Diät

10. Wie hilft Dir Lob-Carb beim Abnehmen mit einer Low Carb-Diät?

Vorteile einer Low-Carb-Diät


1. Große Motivation durch schnelle Erfolge beim Abnehmen.
Gerade in der Anfangszeit einer Low-Carb-Diät erzielen die meisten schnelle Erfolge beim Abnehmen und einem schnellen Gewichtsverlust. Dieses motiviert ungemein und sorgt dafür, dass diese Form der gesunden Ernährung nicht gleich wieder verworfen wird.

Es ist einfach, sichtbare und spürbare Erfolge auf der Waage und am Körperumfang zu erzielen.

Abnehmen ohne Hunger

2. Hunger- und Heißhungerattacken werden verhindert.
Kohlenhydrate treiben den Blutzuckerspiegel schnell nach oben. Dieses wird bei einer kohlenhydratarmen Ernährung vermieden.

Der Blutzuckerspiegel bleibt konstant niedrig, dadurch hat man weder Hunger noch Heißhunger, solange man ausreichend Fett und Protein zu sich nimmt.

Blutzuckerspiegel

3. Du bist immer satt
Da kohlenhydratarme Ernährung auf eiweißreiche Lebensmittel setzt, bist Du länger satt, da Eiweiß der Nährstoff ist, der am langsamsten verdaut wird.

Fazit: Protein macht länger satt. Und wer immer satt ist, kommt nicht in Versuchung, verbotene Dinge zu essen.

Du kannst nur dauerhaft abnehmen, wenn Du immer satt bist!

dauerhaft abnehmen durch kohlenhydratarme Ernährung

4. Fettverbrennung wird angekurbelt
Wenn ein Brikett (Fett) erst einmal brennt, ist die Fettverbrennung nur sehr schwer aufzuhalten.

Der relativ niedrige Insulinspiegel und konstant niedrige Blutzuckerspiegel sorgen dafür, dass die Fettverbrennung ungehindert stattfinden kann.

Wird vom Körper Insulin ausgeschüttet, kann der Körper die Fettreserven nicht anzapfen, da das Insulin dafür sorgt, dass Fett in den Zellen eingelagert wird.

Daher haben besonders Diabetiker, die Insulin spritzen müssen, es umso schwerer, erfolgreich abzunehmen.

Der Körper kann nicht gleichzeitig Fett einlagern und Fett verbrennen.

Fettverbrennung

5. Durch eiweißreiche Ernährung isst Du weniger Kalorien
Wenn Du also eiweißreiche Lebensmittel (Protein) zu Dir nimmst, dann hat es der Körper nicht so leicht, das Protein zu verstoffwechseln, wie es bei Kohlenhydraten der Fall ist.

Halte Dir dazu immer das Papier und die Briketts vor Augen.

Zusätzlich muss der Körper viel mehr Energie verbrauchen, um das Eiweiß zu verwerten und zu verstoffwechseln.

Eiweißreiche Ernährung gepaart mit dem längeren Sättigungsgefühl ist eiweißreiche Kost perfekt um schnell und einfach abzunehmen.

eiweißreiche Ernährung

6. Selbst kochen ist besser und gesünder als Fertiggerichte
Da in fast allen Fertiggerichten und industriell hergestellten Lebensmitteln tonnenweise Zucker zugesetzt wird, ist es ein großer Vorteil, wenn Du künftig auf Fertigfraß verzichtest und selbst kochst.

Warum Fertiggerichte dick machen

Früher wurde nur frisch und ohne chemische Zusatzstoffe gekocht und weit weniger Personen waren übergewichtig.

Heute ist Zucker im Übermaß in nahezu allen Gerichten enthalten, was für einen Anstieg vom Blutzuckerspiegel und Insulinspiegel sorgt.

Zucker ist billig und macht süchtig nach mehr. Deswegen wird überall Zucker hinzugefügt und auch oder gerade deswegen ist die Menschheit so übergewichtig und wird zunehmend immer kranker.

Daher => Back to the roots! Koche wieder selbst und verzichte auf Fertigfutter!

Low Carb Ernährung

11. Low Carb abnehmen: Gute Lebensmittel, die die Fettverbrennung ankurbeln

Diese Lebensmittel sind erlaubt und sorgen für eine optimale Fettverbrennung

Vermutlich hast Du Dir jetzt schon die Frage gestellt, wie Du mit Low Carb abnehmen kannst, wenn Du denn jetzt schon selbst frisch kochen sollst und welche Lebensmittel Du denn jetzt essen darfst?

Nachfolgend möchte ich Dir einige erlaubte Lebensmittel auflisten, die Du bei einer Low Carb Diät beliebig kombinieren kannst:

  • Fleisch
  • Fisch
  • Gemüse
  • Eier
  • Milchprodukte
  • Öle
  • Fette
  • Nüsse und Kerne (auf den Kohlenhydrate-Anteil achten!)
  • Obst mit wenig Fruchtzucker (z.B. Rhabarber, Zitrone, Rote Johannisbeere, Erdbeere, Himbeere, Wassermelone, Quitte, Preiselbeere, schwarze Holunderbeere)
  • Mehlalternativen
  • Konjak-Nudeln, Konjak-Reis
  • Wasser, Mineralwasser, Kaffee und Tee ungezuckert
  • Light-Getränke (bedingt!)

Low Carb abnehmen

12. Download PDF mit über 100 kohlenhydratarmen Lebensmitteln

Lebensmittel-Liste mit wenig Kohlenhydraten zum Download

Du möchtest noch mehr Lebensmittel mit wenig Kohlenhydraten kennenlernen?

Dann lade Dir kostenlos unsere Liste der Lebensmittel mit wenig Kohlenhydraten jetzt gleich herunter.

Du findest darin über 100 leckere Lebensmittel, die perfekt zu einer Low-Carb-Diät passen und Dir beim erfolgreichen und dauerhaften Abnehmen helfen können.

In unserer Tabelle der Lebensmittel sind außerdem die Werte für Kohlenhydrate, Protein, Fett und Kalorien (kcal) aufgelistet.

Die Lebensmittel Liste kannst Du Dir jetzt gleich unter dem folgenden Bild kostenlos herunterladen!

PDF Download Lebensmittel-Liste

Hier kannst Du Deine Low-Carb Lebensmittel Liste jetzt downloaden:

 

***
Bild Low Carb Diät – Low-Carb Lebensmittel für schnelle Fettverbrennung: Lizenzfreie Bilder
Text Low Carb Diät – Low-Carb Lebensmittel für schnelle Fettverbrennung: Holger Korsten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top