Mehr Infos

Krankheiten durch Übergewicht

Erfahre alles über Krankheiten durch Übergewicht und Krankheiten durch Fettleibigkeit und wie Du Dich davor schützen kannst.

Krankheiten durch Übergewicht

Schwere Krankheiten durch Übergewicht

Übergewicht allein ist ja schon schlimm, doch leider gehen mit starkem Übergewicht auch viele andere Krankheiten einher, wie zum Beispiel Bluthochdruck, Herz-Kreislaufstörungen, Zuckerkrankheit (Diabetes) und Krebs. Doch es gibt noch viel mehr Krankheiten durch Übergewicht. Auf diese wollen wir in diesem Beitrag gleich ausführlich eingehen.

Übergewicht betrifft weltweit immer mehr Menschen. Übergewicht und Fettleibigkeit (Adipositas) vermindern die Lebensqualität der Betroffenen sehr stark. Sie sind nicht nur von Einschränkungen im alltäglichen Leben betroffen, sondern sie sind auch häufig Opfer von Mobbing und Ausgrenzung. Dieses wiederum kann vermehrt zu Stress und einem stark verminderten Selbstwertgefühl führen, was häufig zu psychischen Erkrankungen wie Angststörungen und Depressionen führen kann. Nachfolgend erfährst Du, welche Krankheiten durch Übergewicht verursacht oder begünstigt werden können.

Zu viele Pfunde auf den Rippen belasten Herz und Kreislauf extrem, da die Blutmenge bei dicken Menschen größer ist, als bei Normalgewichtigen. Eine höhere Blutmenge bedeutet für das Herz, dass es stärker und kräftiger schlagen muss. Es muss somit viel mehr Arbeit aufbringen, um das Blut zirkulieren zu lassen.

Starkes Übergewicht und Fettleibigkeit (Adipositas) schädigen außerdem die Blutgefäße im ganzen Körper, da Ablagerungen begünstig werden und es so zur Gefäßverkalkung (Arteriosklerose) kommt. Gerade das Risiko, an Diabetes mellitus zu erkranken ist etwa 10-mal so hoch, als bei Normalgewichtigen.

gesund fit und schlank durch richtige Ernährung

Die Anzahl der Menschen mit Diabetes nimmt in der heutigen Zeit extrem zu. 2014 waren laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) weltweit insgesamt 422 Millionen Erwachsene an Diabetes mellitus erkrankt. Seit 1980 hat sich die Anzahl vervierfacht! Diabetes ist eine Krankheit, bei der der Blutzuckerspiegel zu hoch ist, da die Insulinproduktion gestört (Diabetes Typs 2) oder nicht mehr vorhanden (Diabetes Typ 1) ist. Verantwortlich dafür ist die Bauchspeicheldrüse, die durch Überbelastung bei falscher Ernährung mit viel Carbs, also Kohlenhydraten (Zucker, Mehl, Getreide, Obst, Kartoffeln, Nudeln, usw.) geschädigt wird. Beim Typ 2 Diabetiker arbeitet die Bauchspeicheldrüse noch ein wenig, beim Typ 1 Diabetiker versagt sie gänzlich. Deshalb ist die richtige Ernährung extrem wichtig, um das Risiko der Zuckerkrankheit zu minimieren.

Die Risikofaktoren für Zuckerkrankheit sind Übergewicht, Fettleibigkeit und Bewegungsmangel. Zur Fettleibigkeit ein weiterer erschreckender Fakt: Laut der WHO waren im Jahr 2014 weltweit mehr als 600 Millionen Erwachsene von der Fettleibigkeit betroffen.

Lese zur richtigen Ernährung, die zur Vorbeugung von Diabetes und Fettleibigkeit helfen kann, auch die beiden folgenden Beiträge:

Richtige Ernährung zur Vorbeugung von Diabetes

Doch nicht nur für Diabetiker ist die richtige Ernährung wichtig:

Richtige gesunde Ernährung

 

Weitere Krankheiten durch Übergewicht

Übergewicht ist ein wirklich sehr ernstzunehmender Faktor für unsere Gesundheit. Unzählige Krankheiten werden durch Übergewicht (zumindest) begünstigt, oder sind sogar verantwortlich für viele von ihnen. Zu den möglichen Folgeerkrankungen von Adipositas (Fettleibigkeit) gehören unter anderem:

  • Stoffwechselerkrankungen (z.B. Diabetes mellitus oder Gicht)
  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems
  • Herzrhythmusstörung / Vorhofflimmern
  • Bluthochdruck (Hypertonie)
  • Arteriosklerose / Gefäßverkalkung
  • Koronare Herzkrankheit (KHK) & Herzinfarkt
  • Ischämischer Schlaganfall (Hirninfarkt)
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates (z.B. Kniearthrose oder Hüftarthrose)
  • Erkrankungen von Organen (z.B. Leber (Fettleber), Nieren, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse)
  • Hauterkrankungen / Dermatosen
  • Unfruchtbarkeit beim Mann

Krankheiten durch Übergewicht sind gefährlich und tückisch, da sie oftmals nicht sofort bemerkt werden. Bluthochdruck, ein zu hoher Blutzuckerspiegel, Arterienverkalkung oder die Erkrankung von Organen kann man selbst nicht erkennen. Schauen wir uns als Nächstes Gicht durch Übergewicht an.

Übergewicht führt zur verstärkten Bildung von Harnsäure und zur verringerten Ausscheidung der Harnsäure über die Nieren. Umgekehrt führt eine Verringerung des Körpergewichts zu einer Reduktion des Harnsäurewertes. Dem übergewichtigen Gichtkranken ist also unbedingt zu empfehlen, neben der medikamentösen Behandlung und zum weitgehenden Verzicht auf Alkohol, unbedingt auch auf sein Gewicht zu achten und abzunehmen.

Um zu erfahren, ob und wie stark man übergewichtig ist, gibt es den sogenannten BMI-Wert (BMI = Body-Mass-Index). Ich möchte hier nicht zu technisch werden, aber die Formel zur Berechnung des BMIs errechnet sich aus dem Körpergewicht in Kilogramm geteilt durch das Quadrat der Körpergröße in Metern. Einfacher sind hier die unterschiedlichen Apps, die den BMI errechnen. Ich selbst nutze dazu seit Jahren den BMI Rechner & Gewichtstagebuch.

BMI Tabelle der WHO

Kategorie BMI Beschreibung
Starkes Untergewicht < 16 Untergewicht
Mäßiges Untergewicht 16 – 16,9 Untergewicht
Leichtes Untergewicht 17 – 18,4 Untergewicht
Normalgewicht 18,5 – 24,9 Normalgewicht
Präadipositas 25 – 29,9 Übergewicht
Adipositas Grad 1 30 – 34,9 Adipositas (Fettleibigkeit)
Adipositas Grad 2 35 – 39,9 Adipositas (Fettleibigkeit)
Adipositas Grad 3 >= 40 Adipositas (Fettleibigkeit)

Krankheiten durch Übergewicht: Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, wie Herzinsuffizienz, koronare Herzerkrankung und Herzinfarkt, zählen zu den häufigsten Krankheiten in Deutschland und sind die Todesursache Nr. 1. Deshalb sind die rechtzeitige Vorbeugung, Erkennung und Behandlung besonders wichtig. Da viele Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems durch Übergewicht begünstigt werden, ist es sehr sinnvoll, durch die richtige Ernährung diesen Erkrankungen vorzubeugen, bzw. durch Abnehmen das Risiko zu senken.

Volkskrankheit Nr. 1 ist und bleibt der Bluthochdruck (Hypertonie). Gut 20 Millionen Menschen in Deutschland haben einen erhöhten Blutdruck. Das heimtückische an Bluthochdruck ist, dass dieser zunächst einmal keine Beschwerden macht. Die Betroffenen merken ihn meistens nicht einmal. Das Gefährliche an Bluthochdruck ist, dass mit einem dauerhaft hohen Blutdruck das Risiko an Schäden der lebenswichtigen Organe wie Herz, Gehirn, Nieren und Augen steigt. Die Ursachen für Hypertonie sind vielfältig, sehr häufig aber ist Übergewicht dafür verantwortlich. Medikamente können den Blutdruck zwar senken, aber jedes Medikament hat irgendwelche Nebenwirkungen und so ist es ratsam, zusätzlich zur medikamentösen Behandlung auch Gewicht abzuspecken. Dieses erreicht man dauerhaft nicht durch eine Diät, sondern durch die Umstellung der Ernährung.

Low Carb Vorteile beim Abnhemen ohne Sport

 

Krankheiten durch Übergewicht: Koronare Herzkrankheit (KHK) & Herzinfarkt

Die koronare Herzkrankheit (KHK) beginnt mit Ablagerungen von Fett und Bindegewebe in den Herzkranzgefäßen. Dieses führt zu Verengungen (Stenosen) oder Verschlüssen der Koronararterien, so dass das Herzmuskelgewebe nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt wird. Die Betroffenen haben mehr oder weniger starke Schmerzen, die zunächst bei körperlicher Anstrengung auftreten, später auch im Ruhezustand auftreten (Angina Pectoris).

Unter Angina Pectoris versteht man Schmerzen in der Herzgegend, die man auch als „Brustenge“ bezeichnet. Das passiert, wenn ein Teil des Herzmuskels nicht mehr genügend Sauerstoff bekommt. Oftmals ist der Grund für diese Schmerzen die Verengung eines oder mehrerer Herzkranzgefäße infolge einer Gefäßverkalkung. Durch die „Verkalkung“ wird ein Teil des Herzmuskels nicht mehr ausreichend durchblutet.

Ist die Durchblutung stark eingeschränkt, können Herzmuskelzellen durch den Sauerstoffmangel absterben und es kommt zum Herzinfarkt.

Krankheiten durch Übergewicht: Herzrhythmusstörung

Übergewicht spielt bei der Entstehung von Herzrhythmusstörungen ebenfalls eine große Rolle. Vorhofflimmern ist ebenfalls eine Ursache von Übergewicht. Wer unter Vorhofflimmern leidet, der sollte unter allen Umständen alles, wirklich alles daranlegen, abzunehmen! Durch weniger Gewicht verringern sich die Beschwerden wie auch die psychische Belastung durch die Herzrhythmusstörung.

Eine Studie aus Australien (siehe JAMA 2013, Band 310/19, Seite:2050-2060) belegt, dass nach erfolgreicher Gewichtabnahme (im Schnitt: 14 Kilogramm in 15 Monaten) die Vorhofflimmer-Episoden weniger häufig und mit kürzerer Dauer auftreten. Aber auch krankheitsbedingte, strukturelle Veränderungen des Herzens können sich bei normalgewichtigen Personen eher wieder zurückbilden als bei Personen mit Übergewicht. Die Senkung des Blutdrucks soll entscheidend dazu beitragen, dass sich ein infolge der Herzrhythmusstörung vergrößerter linker Vorhof wieder zurückbilden kann. Außerdem fällt es Normalgewichtigen leichter, sich sportlich zu betätigen, was den Herzmuskel trainiert, die Elastizität der Blutgefäße und die Fließeigenschaften des Blutes verbessert. Das Herz wird entlastet, der Blutdruck sinkt, der Herzschlag verlangsamt sich und der Herzrhythmus kann sich stabilisieren.

Das Schlimme: Wird das Vorhofflimmern nicht behandelt oder durch Gewichtsreduktion verbessert, drohen Schlaganfall und Herzinfarkt!

gesund fit schlank durch die richtige Ernährung

Krankheiten durch Übergewicht: Ischämischer Schlaganfall (Hirninfarkt)

Übergewicht kann das Schlaganfallrisiko um das Zwei- bis Dreifache erhöhen. Bauchfett (viszerales Fett) gilt als besonders risikoreich im Hinblick auf Schlaganfälle!

Der ischämische Schlaganfall oder Hirninfarkt oder auch „weißer“ Schlaganfall ist die häufigste Form des Schlaganfalls. Ursache ist eine als Ischämie bezeichnete plötzliche Minderdurchblutung des Gehirns und damit eine Minderversorgung mit Sauerstoff und Glukose, die zur Energiegewinnung benötigt werden. Bei einem ischämischen Schlaganfall stirbt Gehirngewebe ab, weil das Gehirn aufgrund einer blockierten Arterie nicht ausreichend mit Blut und Sauerstoff versorgt wird. Ein ischämischer Schlaganfall wird in der Regel durch eine Blockade in einer Arterie zum Gehirn ausgelöst, häufig auch durch ein Blutgerinnsel und/oder eine Fettablagerung aufgrund von Arteriosklerose.

Die Symptome treten urplötzlich auf und können Muskelschwäche, Lähmung, Empfindungsverlust auf einer Körperseite oder ungewöhnliche Empfindungen, Verwirrtheit, Sprachschwierigkeiten, Sehstörungen, Schwindel und Verlust des Gleichgewichts sein.

Krankheiten durch Übergewicht: Arteriosklerose / Gefäßverkalkung

Übergewicht und Bewegungsmangel fördern die Arteriosklerose, denn übergewichtige Menschen haben erhöhte Blutfette, die zu Ablagerungen in den Gefäßen führen. Zu viel Cholesterin und andere Blutfette – etwa Triglyceride oder Lipoprotein(a) – sind gesundheitsschädlich, weil sich überschüssige Cholesterinpartikel in den Arterienwänden ablagern. In den Arterienwänden führen sie dann zu Entzündungen und Verkalkungen, die die Gefäße starrer und enger werden lassen. Eine gesunde und richtige Ernährung und ein schlanker Körper sind wesentliche Schritte, eine Arteriosklerose zu verhindern und ihr Fortschreiten zu verzögern.

Krankheiten durch Übergewicht: Erkrankungen des Bewegungsapparates (z.B. Kniearthrose oder Hüftarthrose)

Gelenkverschleiß oder Arthrose ist ebenfalls eine sehr häufige Erkrankung in Deutschland und zählt zu den Begleiterkrankungen von Adipositas. Übergewichtige Menschen leiden sehr viel häufiger unter Gelenkverschleiß und Gelenkschmerzen als normalgewichtige Personen. Bereits fünf Kilo Übergewicht verdoppeln das Risiko einer Kniearthrose, bei der sich der Knorpel im Gelenk abnutzt. Eine Verschleißerscheinung tritt insbesondere dann auf, wenn die Gelenke durch zu hohem Gewicht überlastet werden und der Knorpel schwindet. Durch den Knorpelverlust reiben die Gelenke nun aufeinander, was sehr schmerzhaft werden kann. Die menschlichen Gelenke sind nicht für Übergewicht ausgelegt, die Überlastung durch Übergewicht führt zu einer schnelleren Abnutzung der Gelenkoberflächen. An Hüft- oder Kniegelenken treten Verschleißerscheinungen am Häufigsten auf, da sie das überschüssige Gewicht abfedern müssen. Starkes Übergewicht eine erhebliche Belastung für das Skelett- und Muskelsystem und deswegen auch oft für Rückenbeschwerden wie Bandscheibenvorfälle verantwortlich.

gesund fit schlank durch richtige Ernährung

 

Krankheiten durch Übergewicht: Erkrankungen von Organen

Der moderne Lebensstil in Industrieländern ist gekennzeichnet durch Bewegungsmangel und falsche Ernährungsgewohnheiten. Daher nimmt in den vergangenen Jahren die Zahl der Übergewichtigen stark zu. Wie schon geschildert, führt starkes Übergewicht zu zahlreichen schwerwiegenden, auch chronisch verlaufenden Erkrankungen und verringert die Lebenserwartung dramatisch!

Schwere Organerkrankungen wie zum Beispiel die Fettleber sind oftmals auf starkes Übergewicht, falsche Ernährung und auch auf Alkoholkonsum zurückzuführen. Bei den wenigsten Menschen ist der Alkohol maßgeblich für die Entstehung der Fettleber verantwortlich. Hauptursache ist mit 70-90% tatsächlich Übergewicht, Adipositas und Diabetes Typ 2.

Meistens verfettet die Leber, ohne dass der Betroffene dieses bemerkt. Häufig wird die Fettleber vom Arzt durch Zufall bei einer Ultraschalluntersuchung aus anderen Gründen des Bauchraums entdeckt.

Auch wenn eine Fettleber oftmals als harmlose Begleiterscheinung von Übergewicht angesehen wird: Die Leberkrankheit kann ernste Folgen haben. Bei bis zu 33% der Patienten mit einer Fettleber entzündet sich das Organ und es entsteht eine Fettleber-Hepatitis. Wird diese nicht rechtzeitig erkannt und behandelt, kann die Entzündung in eine Leberzirrhose münden. Dabei gehen die Zellen des Stoffwechselorgans zugrunde, die Leber vernarbt und schrumpft. Schließlich kann sie ihre Aufgaben nicht mehr erfüllen. Zugleich erhöht eine Zirrhose das Risiko für Leberkrebs deutlich.

Aber auch alle anderen Organe sind durch Übergewicht bedroht und können ernsthaften Schaden nehmen. Vereinfacht lässt sich sagen: Fett in Nähe von Organen, das sogenannte viszerale Fett, schadet der Gesundheit. Vereinfacht gesagt ist die Hauptursache von Übergewicht, dass dem Körper mit der Nahrung mehr Energie zugeführt wird, als er verbraucht. Die überschüssige Energie lagert der Organismus als Fett unter der Haut und in Organen ein. Nieren, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse sind sehr häufig die Organe, die durch starkes Übergewicht geschädigt werden.

Nierenversagen, Dialyse… ist nicht wirklich erstrebenswert! Daher ernähre Dich lieber heute als morgen gesund und nehme mit meiner Hilfe dauerhaft ab! Nutze mein kostenloses Ernährungscoaching und ich werde Dir helfen, Dein Wunschgewicht zu erreichen und dauerhaft zu halten. Meine Hilfe ist gratis, Du hast also nichts zu verlieren… nur eine Hürde habe ich für Dich… Du musst Dich bei mir melden und einen Termin vereinbaren.

Ich weiß, dass 90% garantiert an dieser kleinen Hürde scheitern… aber ganz ehrlich, wer daran scheitert, der hat dann für die Zukunft selbst Schuld und kann dann vielleicht irgendwann, wenn’s zu spät ist, hätte ich doch damals… Außerdem möchte ich nur denjenigen helfen, die es wirklich wollen.

Es liegt an Dir… melde Dich bei mir, buche Dir Deinen kostenlosen Termin und teste mich!

Beratungsgespräch vereinbaren

 

Krankheiten durch Übergewicht: Hauterkrankungen / Dermatosen

Übergewicht ist auch ein hoher Risikofaktor für unterschiedliche Hauterkrankungen (Dermatosen). Eine starke Adipositas stört zunächst einmal die Barrierefunktion der Haut und es kommt zu einem erhöhten transepidermalen Wasserverlust und einem stärkeren Erythem. Die Haut an Armen, Beinen, Hüften und unter den Brüsten ist trocken und juckt. Die Trockenheit kommt dadurch, dass sich durch die Adipositas der Gewebedruck erhöht. Talg- und Schweißdrüsen funktionieren schlechter und deswegen trocknet die Haut aus. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Lymphe schlechter abfließt und die Gefäße nur noch eingeschränkt reagieren, was wiederum dazu führt, dass Wunden schlechter und deutlich langsamer heilen.

Diverse klinische Studien haben bewiesen, dass adipöse Patienten deutlich häufiger als normalgewichtige an milder bis schwerer Schuppenflechte (Psoriasis) leiden. Schon leichtes Übergewicht kann Studien zufolge das Risiko, an Psoriasis zu erkranken, gegenüber einem Normalgewichtigen um satte 40 Prozent erhöhen, während das Risiko bei sehr starkem Übergewicht sogar um 170 Prozent größer sein soll.

Durch eine Vielzahl von Studien und Untersuchungen ist nachgewiesen, dass Übergewicht das Risiko für verschiedene Krebsarten deutlich erhöht. Zu diesen Krebsarten gehört auch das Melanom. Laut einer in der renommierten englischen medizinischen Fachzeitschrift Lancet veröffentlichten Studie soll nur für übergewichtige Männer ein erhöhtes Risiko, an schwarzem Hautkrebs zu erkranken bestehen.

Krankheiten durch Übergewicht: Unfruchtbarkeit bei Frauen und Männern

Abschließend noch ein Thema, das viele Frauen und Männer garantiert nicht wissen: Unfruchtbarkeit durch Übergewicht!

Fettsucht wirkt bei (jungen) Frauen auf die Fruchtbarkeit, denn ihr Körper muss bedingt durch den hohen Zuckerkonsum und die Fettleibigkeit mehr Insulin produzieren. So wird die Reifung von Eibläschen beeinträchtigt. Übergewichtige produzierten mehr Insulin, wodurch eine Insulinresistenz gefördert wird. Diese begünstigt eine Störung, bei der durch einen Überschuss an männlichen Hormonen in den Eierstöcken die Reifung der Eibläschen beeinträchtigt ist.

Aber auch bei Männern wirkt sich zu viel Fett auf die Zeugungsfähigkeit aus. Männer mit starkem Übergewicht sind häufiger steril als Normalgewichtige. Ursache dafür sind ein niedriger Testosteronspiegel, eine gestörte Spermienproduktion und eine verminderte Spermienbeweglichkeit.

 

Krankheiten durch Übergewicht Fazit: Insgesamt schwächen starkes Übergewicht und Adipositas die körperliche Leistungsfähigkeit eines jeden. Fast alle Experten gehen davon aus, dass starkes Übergewicht (bei einem BMI größer als 30 und einer ungünstigen Fettverteilung) die Lebenserwartung um bis zu zehn Jahre verkürzt.

Du siehst also, welche schlimmen Krankheiten durch Übergewicht erfolgen können. Ich weiß, wie schwer es ist, dauerhaft Gewicht zu verlieren, damit eben das Risiko für diese Krankheiten deutlich vermindert wird. Das habe ich jahrzehntelang selbst am eigenen Leib erfahren müssen!

Heute kann ich sagen, dass es für meine Frau, unsere Freunde und Bekannte und mich jetzt sehr einfach ist, abzunehmen und schlank zu bleiben. Möglich macht das eine super einfache Ernährungsumstellung, die ich Dir gern im persönlichen und kostenlosen Ernährungs-Coaching aufzeigen möchte.

Wenn Du also bisher vergebens versucht hast, mit Diäten abzunehmen, dann solltest Du Dir jetzt mein Gratis-Coaching sichern!

Ich werde oftmals gefragt, wieso ich dieses Wissen kostenlos weitergebe…

1. Ich hätte damals alles dafür gegeben, wenn mir jemand mein jetziges Wissen über Diäten und Ernährung gegeben hätte. Ich hätte nahezu jeden Preis dafür bezahlt! Allein meine Frau und ich haben in 6 Monaten weit über 65 Kilo pures Körperfett verloren!

2. Meine Leidenschaft ist, anderen Tieren und Menschen zu helfen! So betreibe ich seit vielen Jahren eine private Igelhilfe, wo ich bereits unzählige kleine Igelchen vor dem sicheren Tod bewahrt habe. Aber auch Menschen helfe ich mit Leib und Seele. Das fing schon in jungen Jahren an, wo ich als Schuldnerberater völlig verzweifelten Menschen geholfen habe und zieht sich durch mein ganzes Leben.

Wie gesagt… teste mich… Du hast absolut nichts zu verlieren… außer Deinen überschüssigen Pfunden! Infos zu meinem Gratis Coaching kannst Du Dir hier anschauen:

Ernährungscoaching

Wenn Dir dieser Beitrag über Krankheiten durch Übergewicht gefallen hat, dann teile ihn doch bitte mit Deinen Freunden – sie werden Dir ewig dankbar sein!

***
Bilder Krankheiten durch Übergewicht: Lizenzfreie Bilder
Text Krankheiten durch Übergewicht: Holger Korsten

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top