Dick, dicker, fettes Geld – arte Reportage vom 01.06.2021

Die arte ReportageDick, dicker, fettes Geld“ vom 01.06.2021 zeigt auf, dass Adipositas zum schwersten Gesundheitsproblem weltweit wird.

Dick, dicker, fettes Geld

Dick, dicker, fettes Geld – arte Reportage vom 01.06.2021

Ärzte weltweit sprechen von einer tickenden Zeitbombe: Bis 2030 wird die Hälfte der Weltbevölkerung übergewichtig oder fettleibig sein!

Adipositas sorgt für einen rasanten Anstieg schwerer Krankheiten, wie z.B. Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs. Damit wird Adipositas zum weltweit größten Gesundheitsproblem werden.

Schaue hier das arte Reportage Video, welches nur bis zu, 02.06.2022 verfügbar sein wird!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.arte.tv zu laden.

Inhalt laden

 

Kurzbeschreibung der Reportage “Dick, dicker, fettes Geld“:

Warum ist es noch keinem Land gelungen, diese Epidemie zu stoppen? Laut Lebensmittelindustrie und staatlichen Behörden ist sie auf einen Mangel an individueller Selbstdisziplin zurückzuführen. Stimmt das? Oder ist sie nicht vielmehr das Ergebnis eines kollektiven Versagens, das Symptom einer liberalen Gesellschaft, die Fett verabscheut und fette Menschen produziert? Macht die Gesellschaft ihre Bürger dick?
Frauen und Männer in den USA, Kanada, Mexiko, Chile, Frankreich und Deutschland wehren sich heute gegen dieses Schicksal. Mit den Waffen des Rechts, der Wissenschaft und der Politik kämpfen sie dafür, dass den Lügen ein Ende bereitet wird und die Menschen die Kontrolle über ihre Körper zurückgewinnen. In ihrem Visier: zuckerhaltige Getränke, die so süchtig machen wie harte Drogen; irreführende Werbung, die auf Kinder und Geringverdienende abzielt; Regierungen, die den Junkfood-Konzernen gegenüber beide Augen zudrücken; Lobbyarbeit an der Grenze zur Illegalität. Diese mutigen Menschen fordern neue Gesetze, um der feindlichen Übernahme unserer Nahrung Einhalt zu gebieten, die seit vier Jahrzehnten andauert. Chile weist bei diesem Kampf den Weg. Welches Land wird folgen und als nächstes den Lebensmittelriesen im Namen der öffentlichen Gesundheit die Stirn bieten? (Quelle arte.tv)

MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG:

JEDER hat seine Gesundheit selbst in der Hand. Das Problem ist nur, dass niemand sich wirklich mit dem Thema beschäftigt, oder beschäftigen will. Man beschäftigt sich erst mit seiner Gesundheit, wenn sie dahin ist und man krank geworden ist.

Das fatale ist, dass der Körper sich erst ab einer Fehlfunktion des Immunsystems von 70% bemerkbar macht, doch dann ist es oftmals schon viel zu spät!

Deswegen ist es unumgänglich, sich SOFORT mit seinem Gesundheitszustand auseinanderzusetzen und nicht erst etwas versuchen zu unternehmen, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist.

Die erste Hälfte im Leben versuchen wir so viel Geld wie möglich zu verdienen, zu Lasten unserer Gesundheit – während wir in der zweiten Hälfte des Lebens sehr viel Geld dafür ausgeben, unsere Gesundheit wiederherzustellen (sofern dieses überhaupt noch möglich ist).

Dabei kann gesunde Ernährung unendlich viele Krankheiten verhindern, ja gar bekämpfen.

Sei clever und beginne HEUTE damit, Deine Gesundheit und Dein Immunsystem zu stärken und vereinbare einen kostenlosen Beratungstermin mit mir.

Beratungsgespräch zum Sonderpreis

Tags: , , , ,

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

schlank fit und gesund Gesundheitsreport

EINFACH. DAUERHAFT. ABNEHMEN.

GESUNDHEITSREPORT

⇨ OHNE DIÄT
⇨ OHNE VERZICHT
⇨ OHNE HUNGER

⇨ OHNE SPORT

⇨ OHNE JOJO-EFFEKT

heute gratis
INFOS HIER
schließen
schlank fit und gesund Gesundheitsreport

EINFACH. DAUERHAFT. ABNEHMEN.

GESUNDHEITSREPORT

⇨ OHNE DIÄT
⇨ OHNE VERZICHT
⇨ OHNE HUNGER

⇨ OHNE SPORT

⇨ OHNE JOJO-EFFEKT

heute gratis
INFOS HIER
schließen
Scroll to Top